Herzlich willkommen!
Noch nicht registriert?


Home
People Spiele Trucker in Not
 
Truckracing-News
30.08.2015
Der Sonntag in Most Teil 3 â Erneuter Buggyra-Doppelsieg

Es blieb so brutal heiß, kaum ein Lüftchen wehte. Ganz beliebt waren Plätze im Schatten oder solche mit Wind, die beliebtesten waren bei den insgesamt mehr als 90.000 Zuschauern natürlich Schattenplätze mit Wind. Davon konnten die Truckracer allerdings nur träumen. Die Sonne brannte unbarmherzlich in ihre Kabinen, obwohl es schon fast auf den frühen Abend zuging. Polesetter Lacko übernahm gleich die Führung. Ellen Lohr, auch aus der ersten Startreihe ins Rennen gegangen, ging die Schikane kurz nach dem Start – einmal 90 Grad rechts, dann wieder 90 Grad links – etwas ungünstig an, das betrachtete der hinter ihr liegende Vrsecky direkt als Einladung und zog vorbei. Nach wenigen Hundert Metern gab es unter dem riesigen Jubel der Fans also schon eine Buggyra-Doppelführung.

Weiter lesen

 
30.08.2015
Der Sonntag in Most Teil 2 â Sieg für Jochen Hahn

Hätte man am Meer im Sand gelegen, wäre man sicherlich über das Wetter begeistert gewesen, aber für eine Sportveranstaltung war es schon ein bisschen zu warm. Im Schatten waren es schon weit über 30 Grad, der Asphalt auf der Startgeraden war 50 Grad heiß, und für die Dachterrasse des Presszentrums zeigte das Thermometer gar 58 Grad. In den Kabinen der RaceTrucks wird es auch über 60 Grad gewesen sein, standen sie doch bei dem wieder stark besuchten Gridwalk gut eine dreiviertel Stunde in der Sonne. Die Truckracer behielten aber dennoch kühlen Kopf, allen voran Polesetter Hahn. Der MAN-Pilot setzte sich gleich an die Spitze und gab sie bis zum Zieleinlauf auch nicht mehr ab. Hinter ihm reihten sich gemäß der Startaufstellung Kiss und Albacete ein.

Weiter lesen

 
30.08.2015
Der Sonntag in Most Teil 1 â Pole für Jochen Hahn

Der strahlend blaue Himmel schon am frühen Morgen ließ ahnen, auch der zweite Renntag des 6. Laufs zur FIA European Truck Racing Championship im tschechischen Most wird wieder ein ganz heißer, auch was die Temperaturen betrifft. Beim WarmUp ging es noch ausgesprochen locker zu. Mit dem Ungar Norbert Kiss, dem Deutschen Jochen Hahn (beide MAN), dem Lokalmatadoren Adam Lacko (Buggyra Freightliner) und dem Spanier Antonio Albacete (MAN) blieben nur vier Piloten unter 2:03 Minuten.

Weiter lesen

 
29.08.2015
Der Samstag in Most Teil 3 â Buggyra-Doppelsieg, erstes Podium für Halm

Die Sonne brannte mittlerweile gnadenlos vom Himmel, die Temperaturen lagen schon längst jenseits der 30 Grad, der Asphalt war gar rund 50 Grad heiß, und heiß ging es auch auf der Piste zu. Polesetter Vrsecky musste die Führung nach dem Start der Dame neben ihm, Steffi Halm überlassen. Es war nicht nur überraschend sondern auch sehr sehenswert, wie die junge Deutsche dem Routinier aus Tschechien, seines Zeichens immerhin zweifacher Europameister, den Schneid abkaufte.

Weiter lesen

 
29.08.2015
Der Samstag in Most Teil 2 â Ãberlegener Sieg für Kiss

Pünktlich zur Startaufstellung für das erste Rennen des 6. Laufs der FIA ETRC brach die Wolkendecke auf, und es herrschte eitel Sonnenschein – allerdings nicht überall, aber dazu später. Zunächst gab es einen Gridwalk, und die Möglichkeit einmal durch die Startaufstellung zu schlendern – auch wenn man nicht das Glück hatte, Teammitglied oder VIP zu sein – wurde von den Fans ausgiebig genutzt. Und so gab es vorab nicht nur das obligatorische Foto der versammelten Fahrergemeinschaft, die Pilotinnen und Piloten standen anschließend auch den Fans als "Fotomodell" hundertfach zur Verfügung.

Weiter lesen

 
29.08.2015
Der Samstag in Most Teil 1 â Kiss einmal mehr auf Pole

Auch der heutige Samstag im tschechischen Most begann nicht mit dem strahlenden Sonnenschein, den die Wetterfrösche eigentlich versprochen hatten. Es war allerdings nicht nur sommerlich warm, es blieb vor allem trocken. Nach dem morgendlichen WarmUp, in dem der Spanier Antonio Albacete (MAN) mit 2:02,252 die schnellste Runde fuhr, ging es etwas später ins 1. Zeittraining des 6. Laufs der FIA European Truck Racing Championship. Hier fuhren die Top-Piloten nach nur einer schnellen Runde wieder in die Boxengasse. Der Ungar Norbert Kiss (MAN) fuhr mit 2:02,201 nur knapp schneller als Albacete im WarmUp.

Weiter lesen

 
28.08.2015
Der Freitag in Most

Da waren die Wetterfrösche aber wohl doch etwas sehr optimistisch, als sie für den Most-Freitag – ebenso wie auch für die restlichen Tage – strahlendes Sommerwetter vorhergesagt hatten. Die Temperaturen lagen zwar um die 25 Grad, doch eine dicke Wolkenschicht bedeckte den Himmel, häufig sah es denn auch so aus, als würde es gleich anfangen zu regnen. Doch es blieb trocken, gegen Abend klarte es sogar etwas auf. Als am gestrigen Donnerstag ein Großteil der Pilotinnen und Piloten der FIA European Truck Championship eine "Good-Will"-Tour durch Most unternahmen, war der Himmel tatsächlich strahlend blau. Die tschechische Polizei hatte den Korso aus vierzehn RaceTrucks nicht nur abgesichert, sondern kurzfristig auch ganze Straßen gesperrt, damit der Convoy das Zentrum von Most problemlos erreichen konnte.

Weiter lesen

 
27.08.2015
Most Vorbericht

Neun Wochen war die Sommerpause in der FIA European Truck Racing Championship. Doch wer jetzt geglaubt hat, die Truckracer hätten nur die Hände in den Schoß gelegt oder sich während der ganze Zeit in der Sonne geaalt, der hat sich getäuscht. Es wurde weiter entwickelt, es wurde getestet, und zu den bevorzugten Teststrecken im Truckracing gehört auch das Autodrom Most, ganz im Westen Tschechiens. Der Weg dorthin ist für die meisten Teams einer der kürzeren, die Kosten für die Streckennutzung sehr kulant – wie allseits immer wieder betont wird – und am wichtigsten, man hat für alle Streckenabschnitte, für alle Wetter- und Pistenverhältnisse Unmengen an Vergleichswerten aus den vergangenen Jahren.

Weiter lesen

 
25.08.2015
Noch ist nichts entschieden

Nach langer Pause geht es jetzt in die zweite Saisonhälfte der FIA European Truck Racing Championship und der aktuelle Meister, MAN-Pilot Norbert Kiss aus Ungarn, liegt ganz auf Kurs Titelverteidigung. Ein Vorsprung von 71 Punkten auf den Tschechen Adam Lacko auf Buggyra Freightliner und 94 auf seinen deutschen MAN-Kollegen Jochen Hahn, das wirkt fast uneinholbar. Allerdings kann ein einzelner Pilot, bis dann am 11. Oktober in Le Mans zum letzten Mal die Zielflagge geschwenkt wird, im Maximalfall noch 400 Punkte dazu gewinnen.

Weiter lesen

 
22.08.2015
ETRA ist neuer Truckracing-Promoter

Nun endet sie bald, die knapp neunwöchige Sommerpause der FIA European Truck Racing Championship ganz ohne Rennen. Dennoch war es nicht so, als hätte sich nichts getan. Die European Truck Racing Association-ETRA ist am 10. Juli bei der Sitzung des World Motor Sport Council-WMSC in Mexiko als neuer Promoter der FIA ETRC bestätigt worden. Am kommenden Mittwoch, den 26.August, gibt es in Paris noch eine Sitzung der Kommission, und zwei Tage später wollen die Verantwortlichen der ETRA in Most mit den Fahrern, Teams, Herstellern, Sponsoren und der Truck Racing Organisation – TRO, in der die meisten Teams und Fahrer zusammen geschlossen sind, sich in großer Runde zusammensetzen, um ihre Ideen, ihr Konzept vorzustellen und gemeinsam die nächste Saison zu planen.

Weiter lesen

 
Copyright © 2013 DKV Euro Service GmbH + Co. KG