Home
People Spiele
 
Truckracing-News
27.08.2016
Der Samstag am Hungaroring Teil 3 - Ãberlegener Sieg für Steffi Halm

Das war ein Rennausgang, den wohl niemand vorab so vermutet hätte, und der eigentliche Hauptdarsteller Frankie Vojtisek ging am Ende komplett leer aus. Vojtisek hatte ja infolge des achten Platzes im vorherigen Rennen die Pole, und seine Führung konnte der Tscheche auch Dank seiner mehr als 30jährigen Truckracing-Erfahrung bestens verteidigen. Weiter hinten im Feld ging es nicht ganz so problemlos zu. Die MAN-RaceTrucks der beiden Deutschen Ellen Lohr und Sascha Lenz gerieten heftig aneinander und zeigten anschließend deutliche Blessuren. Während Lohr anschließend dem Feld hinterher hetzte, dümpelte Lenz ziemlich waidwund die Strecke entlang, schaffte es gar nicht einmal mehr aus eigener Kraft bis in Fahrerlager.

Weiter lesen

 
27.08.2016
Der Samstag am Hungaroring Teil 2 â Start-Ziel-Sieg für Hahn

Das erste Rennen am Hungaroring war eine letztendlich klarere Angelegenheit für Jochen Hahn, als es die etwas mehr zwei Sekunden Vorsprung am Ende vermuten lassen. Die Sonne brannte weiterhin gnadenlos vom Himmel, die 30-Grad-Marke war längst erreicht und an manchen Stellen heizte sich der Asphalt auf bis zu 48 Grad auf. Hahn jedoch ging das Rennen ausgesprochen cool an. Er gewann eindeutig das Startduell gegen Smith und setzte sich gleich so weit ab, dass keine Gefahr mehr bestand, in irgendwelche Scharmützel verwickelt zu werden.

Weiter lesen

 
27.08.2016
Der Samstag am Hungaroring Teil 1 - Pole für Hahn

Beim heutigen ersten Renntag des 5. Laufs zur FIA European Truck Racing Championship auf dem Hungaroring herrschte erneut ein wolkenloser Himmel. Als es ins erste Qualifikationstraining ging war die 25-Grad-Marke schon überschritten, die Asphalttemperatur schon bei über 38 Grad. Zuvor hatte die FIA ETRC bereits ihr 2. Freies Training absolviert. Das war von einer langen Unterbrechung geprägt, die letztendlich den Zeitplan auch etwas durcheinander wirbelte. Der Engländer Shane Brereton hatte sich schon anfangs mit seinem MAN gedreht, da seine Hinterachse Öl verlor. Das musste natürlich erst einmal beseitigt werden – und das dauerte wesentlich länger als angenommen.

Weiter lesen

 
26.08.2016
Der Freitag am Hungaroring

Die zweite Saisonhälfte der diesjährigen FIA European Truck Racing Championship startet am Hungaroring nahe Budapest. Der „56-osok tere –1956 Memorial Square” inmitten der ungarischen Hauptstadt, der an den Volksaufstand der Ungarn im Herbst 1956 erinnert, war Ziel der „ersten Etappe“ der Truckracer, bevor es überhauptauf die Piste des Hungarorings ging. Am Donnerstagnachmittag düste unter Polizeibegleitung so nun ein langer Konvoi, dem sich auch GT-Fahrzeuge der Blancpain Serie und Suzuki-Renner aus dem Swift-Cup angeschlossen hatten, in die Stadt. Allein die enorme Geräuschkulisse sorgte schon für Furore, und als dann diese Schlange mit insgesamt rund vierzig Rennfahrzeugen über die Autobahn in die Straßen der Hauptstadt einfiel, glaubte wohl so mancher Passant, seinen Augen nicht trauen zu können.

Weiter lesen

 
25.08.2016
Vorbericht Hungaroring

Dieser Vorbericht zum 5. Lauf der FIA European Truck Racing Championship ist zugleich auch eine Nachbetrachtung des Truck Grand Prix am Nürburgring vor acht Wochen – ja genau acht Wochen! Ohne Truckracing! Andererseits hatten die Teams, die Pilotinnen und Piloten, im Prinzip alle, die sich in der FIA ETRC engagieren, nach dem jährlichen Truckracing-Höhepunkt am Ring auch erst einmal eine Erholungspause nötig. Früher folgte nach dem Truck-Grand-Prix ja das Rennen im finnischen Alastaro, mit einer langen Fährfahrt und einer doch eher beschaulichen Rennveranstaltung, auch da kam schon immer so etwas Urlaubsfeeling auf.

Weiter lesen

 
17.08.2016
Wissenswertes zum Truck Racing: Overspeed - auch beim Start

Jeder Truckracing-Fan weiß bei 160 km/h ist Schluss, da wird das Tempo der RaceTrucks in der FIA European Truck Racing Championship abgeriegelt – und das hat seinen Sinn. Natürlich könnten die RaceTrucks schneller, trotz der enormen Masse von weit mehr als 5 Tonnen. Das hat David Vrsecky schon vor mehr als 12 Jahren gezeigt, als er mit einem Buggyra-SuperRaceTruck knapp 282 km/h erreichte – allerdings nicht auf einer Rennstrecke sondern in der Wüste von Dubai. Da war auch weit und breit nichts, was der Tscheche hätte niederwalzen können.

Weiter lesen

 
07.08.2016
Jubiläen im Schwarzwald

Im Juli wurde ein großes Jubiläum in Altensteig und in der Werkstatt in Egenhausen groß gefeiert – 20 Jahre Truckracing beim Team Hahn. Etwas untergegangen ist dabei, dass nur gerade 30 Kilometer weiter in Ammerbuch ein kleines Jubiläum anstand – 5 Jahre Truckracing für Steffi Halm. Team Hahn Racing hatte für seine Feierlichkeiten die Werkstatt in Egenhausen richtig rausgeputzt, nachdem einige Wochen zuvor noch bei einem der vielen heftigen Unwetter dieses Sommers Teile der Hallen von Schlammwasser überflutet worden waren. Um sich bei den Freunden und Unterstützern, aber auch bei den vielen verständnisvollen Nachbarn zu bedanken, hatte Team Hahn Racing zum Tag der offenen Tür geladen.

Weiter lesen

 
29.07.2016
TGP-Termin für 2017 - 30. Juni bis 2. Juli

Noch ist die Truckracing-Community im sommerlichen und erholsamen „Tiefschlaf“ versunken, denn solch eine lange, bei vielen Teams auch sehr willkommene Pause zwischen dem Truck Grand Prix und dem nächsten Rennen erlebt die FIA European Truck Racing Championship nur selten – eigentlich. Im normalen Kalender war das zuletzt 2005 der Fall. Im letzten Jahr allerdings war diese Pause sogar noch eine Woche länger, jedoch ein bisschen unfreiwillig.

Weiter lesen

 
11.07.2016
ADAC Mittelrhein Cup beim Truck-Grand-Prix

Beim Truck Grand Prix am Nürburgring steht seit jeher Truckracing absolut im Mittelpunkt, denn neben den Rennen der FIA European Truck Racing Championship gibt es ja auch noch den Mittelrhein Cup, dessen Ergebnisse auch zur Britischen Truckracing Meisterschaft der BTRA zählen. Folglich stellen die Briten und einige Niederländer, die zum Teil auch in der Meisterschaft auf der Insel mitfahren, hier auch das Gros der Starter. In diesem Jahr waren es wieder zwei MRC-Rennen – nach drei Rennen im letzten Jahr – normalerweise umfasst ein BTRA-Rennwochenende genau wie bei der FIA ETRC aber vier Rennen.

Weiter lesen

 
03.07.2016
Der Sonntag am Nürburgring Teil 3 - Zweiter Tagessieg für Lacko

Lacko kann es nicht nur im Regen, er kann es auch im Trockenen, aber leicht war das nicht. Sein Teamkollege Forman hatte sich mit seinem achten Platz im ersten Tagesrennen die Pole für den Abschluss des Truck Grand Prix erobert. Einen Vorteil brachte dies dem jungen Tschechen allerdings nicht. Schon vor der Mercedesarena musste er einige Konkurrenten passieren lassen. In Führung lag nun Janiec vor Reinert und Lacko. Der Sieger des ersten Tagesrennens hatte das Startgewuschel nutzen können, um ziemlich unbehelligt vom 8. auf den 3. Platz vorzufahren. Sein schärfster Meisterschaftskonkurrent Hahn dagegen blieb zunächst auf der 6. Position hängen.

Weiter lesen

 
Copyright © 2013 DKV Euro Service GmbH + Co. KG