Home
People Spiele
 
Truckracing-News
01.05.2016
Der Sonntag in Spielberg Teil 3 â Zweiter Regensieg für Lacko

Petrus hatte kein Einsehen mit den Truckracern und den insgesamt 16.500 Zuschauern, auch während des ganzen Abschlussrennens goss es weiter in Strömen. Und so ließ die Rennleitung erneut zwei Formationsrunden hinter dem Pacetruck und anschließend noch zwei Rennrunden unter Gelber Flagge fahren. Und wie schon im ersten Sonntagsrennen hatte sich auch diesmal wieder der Polesetter, jetzt Ryan Smith, deutlich von seinen Verfolgern absetzen können. Der Brite hatte dabei das Glück, dass Forman das Restfeld anführte und das Tempo des MAN-Piloten scheinbar nicht ganz mitgehen konnte.

Weiter lesen

 
01.05.2016
Der Sonntag in Spielberg Teil 2 â Ãberlegener Sieg für Lacko im Regen

Wer gehofft hatte, dass der Regen bis zum ersten Sonntagsrennen aufhören oder zumindest nachlassen würde, der sah sich getäuscht. Wer denn aber nun wegen der glitschigen Pistenverhältnisse ein extrem spektakuläres Rennen mit vielen Berührungen erwartet hatte, der sah sich auch getäuscht. Die Truckracer hatten während des WarmUp, des Qualifying und der SuperPole ausreichend Erfahrung sammeln können, um sich auf diese widrigen Verhältnisse sehr gut einzustellen. Auch die Rennleitung trug den äußeren Umständen Rechnung, ließ zunächst einmal zwei Formationsrunden hinter dem PaceTruck fahren und anschließend noch zwei weitere unter Gelber Flagge, also mit Überholverbot.

Weiter lesen

 
01.05.2016
Der Sonntag in Spielberg Teil 1 â Lacko im Regen auf Pole

Leider hatten die Wetterfrösche mit ihrer Prognose für den zweiten Renntag der FIA European Truck Racing Championship am Red Bull Ring im österreichischen Spielberg recht behalten. Der Himmel war total zugezogen, und pünktlich zum Warm Up der RaceTrucks begann es dann auch zu regnen. Die Zeiten waren denn auch gleich um mehr als 10 Sekunden langsamer als am Vortag. Als schließlich eine Stunde später das Sonntags-Qualifying anstand, war der Regen noch stärker geworden – und die Rundenzeiten noch langsamer. Bei solch unberechenbaren Verhältnissen war schon vorher klar, zwecks Reifenschonung würde hier niemand vorzeitig die Boxengasse aufsuchen, weil er sich schon sicher in den TopTen wähnen würde.

Weiter lesen

 
30.04.2016
Der Samstag in Spielberg Teil 3 â Reinert holt Sieg vor Hahn

Das zweite Tagesrennen des Saisonauftakts zur FIA ETRC am Red Bull Ring, wird als eines der etwas chaotischeren Rennen und als eine der Materialschlachten in die Geschichte des Truckracing eingehen, wie sie es in der Vergangenheit schon einige Mal gegeben hat – in der Regel aber erst mit dem Schlussrennen am Sonntagabend. Aber die Rennkommissare haben offensichtlich den Überblick behalten und dabei reihenweise Durchfahrtsstrafen ausgesprochen. Kiss lag zum zweiten Rennen auf der Pole, Robineau daneben und Lacko direkt dahinter. Der Tscheche wollte innen am Polesetter vorbei. Bei der Einfahrt in die erste Kurve krachte es dann zwischen den Piloten der vorderen Reihen, und dann gab es eine Kettenreaktion.

Weiter lesen

 
30.04.2016
Der Samstag in Spielberg Teil 2 â Klarer Sieg für Hahn

So wie Jochen Hahn schon in der SuperPole das Feld dominiert hat, war sein Start-Ziel-Sieg eigentlich keine Überraschung. Nur auf der ersten halben Runde konnte Reinert noch etwas dagegenhalten, danach waren die Fronten geklärt. Die beiden MAN-Piloten setzten sich immer weiter ab, scheinbar ohne das Leistungspotential ihrer Trucks voll auszuschöpfen. Um den dritten Platz ging es dagegen wesentlich spannender zu. Smith hatte schon anfangs dem Lokalmatadoren Altenstrasser die 3.Position abgejagt, anschließend setzte der Iveco-Pilot nun alles daran, den Podiumsplatz wieder zurückzuerobern. Doch der Engländer parierte jeden Angriff, da nutzte auch die lautstarke Unterstützung des Publikums nichts.

Weiter lesen

 
30.04.2016
Der Samstag in Spielberg Teil 1 â Erste Pole der Saison geht an Jochen Hahn

Die Nacht war bei wolkenlosem Himmel erneut richtig kalt. Doch die kräftige Sonne schaffte sehr schnell wohlig angenehme Temperaturen – solange man nicht im Schatten stand. Auch der Asphalt wurde immer wärmer und griffiger. Wie schon in den Freien Trainings am Vortag gaben auch hier wieder die beiden deutschen MAN-Piloten Jochen Hahn und René Reinert den Ton an. Als es dann im ersten Qualifikationstraining zum ersten wirklichen Showdown der Saison kam, war die Asphalttemperatur auf mittlerweile über 20 Grad gestiegen, dennoch verbesserten sich die Top-Piloten in ihren Rundenzeiten nicht mehr sonderlich. Hahn ließ es anfangs etwas lockerer angehen, Reinert setzte sich mit 1:04,864 gleich an die Spitze. Dann aber drückte Hahn auch noch einmal etwas mehr aufs Gaspedal und schloss zu seinem Teamkollegen Reinert mit 4 Zehntel Abstand auf den zweiten Platz auf.

Weiter lesen

 
29.04.2016
Der Freitag in Spielberg

Als die Teams am Mittwoch und Donnerstag in Spielberg ankamen, hatten sie den Eindruck, sie seien zum Wintersport an den Red Bull Ring gekommen – und nicht zum Saisonauftakt der FIA European Truck Racing Championship. Tatsächlich lag der Bulle, das Wahrzeichen der Rennstrecke in der österreichischen Steiermark, fast ganz von Wolken umhüllt in einer weißen Schneelandschaft. Bis zum gestrigen Mittag schneite es kräftig weiter, dann brach jedoch die Wolkendecke auf, die ersten Sonnenstrahlen kamen durch, und die weiße „Pracht“ schmolz nach und nach dahin. In der Nacht war es dann noch einmal knackig kalt, doch bei nahezu wolkenlosem Himmel brannte die Sonne dann schon am Vormittag auch die letzten Schneereste weg, sodass von dem unerwarteten Wintereinbruch am Red Bull Ring nichts mehr zu sehen war.

Weiter lesen

 
27.04.2016
Spielberg Vorbericht

Mit großer Spannung sieht die Truckracing-Gemeinde dem Saisonauftakt zur FIA European Truck Racing Championship am kommenden Wochenende auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg entgegen. Nachdem Champion Norbert Kiss in der Winterpause zu tankpool24 gewechselt ist, fragt sich die Truckracing-Welt, wird der Ungar dort fortfahren, wo er im letzten Jahr aufgehört hat. Teamchef Markus Bauer hat mit Stefan Honens einen der erfolgreichsten und erfahrensten RaceTruck-Konstrukteure verpflichtet, doch ist die durch den letztjährigen Champion-MAN gesetzte Messlatte extrem hoch, und die Zeit in der Winterpause war recht knapp. So darf man auch nicht überrascht sein, wenn Kiss anfangs noch nicht wieder Dauergast auf dem Podium sein sollte.

Weiter lesen

 
23.04.2016
G-Energy steigt bei Lion-Racing als Sponsor ins Truckracing ein

G-Energy, Öl- und Schmierstoffmarke des russischen Energiekonzern Gazprom-Neft, ist neuer Sponsor des französischen Lion Truckracing Teams. Mit Gazprom engagiert sich so erstmals ein russischer Großkonzern in der FIA European Truck Racing Championship.

Weiter lesen

 
20.04.2016
Testtage in Most zum Zweiten

Eineinhalb Wochen vor dem Saisonauftakt der FIA European Truck Racing Championship im österreichischen Spielberg trafen sich einige Teams und Piloten noch einmal auf dem Autodrom im tschechischen Most, um ihre Trucks einem letzten Härtetest zu unterwerfen. Am frühen Morgen lagen die Temperaturen denn auch nur knapp über der Null-Grad-Marke, und so mancher fühlte sich ans letzte Jahr erinnert, als bei einem der RaceTrucks, der nicht im schützenden Zelt stand, durch den eisigen Wind einzelne Systeme eingefroren waren. Auch heute fegte wieder ein heftiger Wind durchs Paddock, doch diesmal musste keine technischen Hilfsmittel zum „Auftauen“ aktiviert werden. Bis die RaceTrucks so richtig auf Temperaturen kamen, dauerte es dann schon noch einige Zeit.

Weiter lesen

 
Copyright © 2013 DKV Euro Service GmbH + Co. KG